Als Familienunternehmen denkt man nicht nur in Quartalsergebnissen, sondern in Generationen und investiert auch manchmal in Projekte, die sich zwar nicht ökonomisch, aber dafür gesellschaftlich rechnen.