Wer haftet, wenn die Software gravierende Fehleinschätzungen begeht?