DIALOG: Die Zukunft ist überbewertet